Der Heringschmaus – Beginn der Fastenzeit

HeringsschmausDer Karneval ist vorbei und nun folgt die Fastenzeit. Traditionell beginnt diese am Aschermittwoch mit dem Heringschmaus.

Hier nun ein einfaches Rezept:

Weiterlesen

It’s time for carneval

„Spieweg Venedig 2012“ von GreenMagenta108 - Eigenes Werk. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons - http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Spieweg_Venedig_2012.jpg#mediaviewer/File:Spieweg_Venedig_2012.jpgDer Karneval, in Österreich auch Fasching genannt, entstand aus der ursprünglichen Fastnacht. Es sind die letzten 3 Tage, oder die letzte Woche ab Donnerstag (Weiberfastnacht) vor dem Aschermittwoch und symbolisiert den Beginn der 40-tägigen Fastenzeit vor Ostern. Also eine Tradition der christlichen Kirche. Es ist eine Zeit der Schmausereien, Maskeraden und ausgelassenen Umzügen.
Weiterlesen

Lebkuchen backen

LebkuchenLiegt der Duft von Zimt in der Luft und stehen Backwaren in allen möglichen Varianten und Formen zur Auswahl, dann sind wir wohl in der Adventszeit angekommen. Vanillekipferl, Mürbteigplätzchen, Kokosküsschen werden von vielen Menschen in mühevoller Handarbeit gefertigt und getauscht. Doch eines darf in keiner Adventsbäckerei fehlen – der Lebkuchen, auch Pfefferkuchen genannt. Mit getrockneten Früchten und einer Handvoll verschiedenster Gewürze ist der Lebkuchen eines der vielseitigsten Backwaren. Weiterlesen

Adventskranz binden

Der Advent, die Zeit der Vorbereitungen auf eines der größten Feste des Jahres. Eifrig sind wir auf der Suche nach den perfekten Geschenken. Das Festessen und die Dekoration, eine Planung bis ins letzte Detail. Aber auch in der Arbeit wollen noch viele Dinge erledigt werden, bevor das Jahr zu Ende geht. Viel zu stressig leben wir die Zeit, die uns eigentlich zur Besinnung und zu Ruhe lassen kommen sollte. Wie kann man trotz Umgebungsstress zur Ruhe kommen? Was hat der Adventskranz mit Entspannung zu tun? Weiterlesen

Früchte einkochen

Wirft ein Baum seine Früchte von den Ästen kann man zwei Dinge tun, sammeln und essen, oder am Boden verfaulen lassen. Doch meist sind es mehrere Kilo die gleichzeitig reifen. Um die Früchte richtig zu lagern, benötigt man einen optimalen Lagerraum, welcher je nach Fruchtsorte unterschiedlich sein kann. Verschiedene Wohnsituationen oder bauliche Gegebenheiten, lassen eine ideale Lagerung der Früchte nicht immer zu. So kann man sich einer andere Art der Konservierung bedienen – das Einkochen, auch Einwecken, Eindünsten, Einmachen oder einfach nur Kompott genannt. Weiterlesen